Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Faculty of Language, Literature and Humanities

CV & Research Fields

 

Stephan Breidbach besuchte die Sachsenwald-Grundschule in Berlin-Steglitz und

das Carl-Humann-Gymnasium in Essen-Steele, wo er 1988 das Abitur ablegte. Nach

dem Zivildienst von 1988 bis 1990 studierte er von 1990 bis 1996 an den

Universitäten Essen (Uni-GHS), Münster und Hamburg die Fächer Englisch,

Sozialwissenschaften und Erziehungswissenschaft.

Von 1992 bis 1993 unterrichtete er als Fremdsprachenassistent am Hills Road Sixth

Form College in Cambridge, UK, Deutsch.

Das erste und zweite Staatsexamen für das Lehramt an allgemeinbildenden Schulen

(Sek. I, II) legte er in Hamburg ab. Dort unterrichtete er in der Zeit von 1998 bis 1999

und von 2005 bis 2007 die Fächer Englisch, Sozialkunde, Geschichte und mit einer

Zusatzqualifikation auch Darstellendes Spiel.

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bremen forschte er zwischen

1999 und 2005 zur Didaktik des bilingualen Sachfachunterrichts und war als

Koordinator des Arbeitskreis Bilinguales Curriculum für den Aufbau einer

Zusatzqualifikation in der Lehrerbildung verantwortlich. Die daraus entstandene

Dissertation, „Bildung – Kultur – Wissenschaft. Reflexive Didaktik für den bilingualen

Sachfachunterricht“, wurde 2007 mit dem Ludger-Schiffler-Preis der FU Berlin und

der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachendidaktik ausgezeichnet.

Seit 2008 arbeitet Stephan Breidbach als Professor für engllische Fachdidaktik an

der Humboldt-Universität zu Berlin.

 

Seine Forschungsinteressen liegen neben dem bilingualen Sachfachunterricht in der

Fremdsprachenlehrerbildung, Critical Language Awareness, Sprachenpolitik und

Lerneridentitäten. Die Debatte um Nationale Bildungsstandards für die Erste

Fremdsprache hat er mit verschiedenen Beiträgen kritisch begleitet.

Stephan Breidbach ist Gründer und geschäftsführender Herausgeber der im Peter

Lang Verlag erscheinenden Schriftenreihe Mehrsprachigkeit in Schule und

Unterricht.

 

 

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Der konzeptionelle und empirische Zusammenhang von Bildungstheorie und Fremdsprachendidaktik
  • Rekonstruktion von Bildungsprozessen im Fremdsprachenunterricht
  • Schulsprachen- und Fremdsprachenpolitik
  • Historische, soziale und politische Rahmenbedingungen des Fremdsprachenunterrichts
  • Didaktik des bilingualen Sachfachunterrichts