Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Faculty of Language, Literature and Humanities

DGfA Convention 2010

(27 - 30 May 2010)

 
null

Die 57. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien (DGfA) an der Humboldt-Universität Berlin wird sich mit dem Thema “American Economies“ den vielfältigen Zusammenhängen zwischen Wirtschaft, Kultur und Identitätsbildung widmen. Dabei soll besonderes Augenmerk darauf gelegt werden, dass die Begriffe ‘Ökonomie‘, ‘Markt‘ und ‘Kapital‘ nicht nur einen rein wirtschaftlichen, sondern genauso auch einen symbolischen und kulturellen Charakter besitzen.

Die wechselseitige Beziehung dieser beiden Aspekte wird vor allem in den folgenden Fragen zur Sprache kommen:

  • Welche symbolischen Formen nehmen vergangene und gegenwärtige ökonomische Entwicklungen in den USA an?
  • Wie werden ökonomische Zusammenhänge in Literatur, Film etc. dargestellt?
  • Wie werden wirtschaftliche Symbole ins Literarische und Kulturelle umgesetzt?
  • Welche Wirkung übt die Wirtschaft auf die Produktion kultureller Güter aus (literarische Märkte, Medienkonglomerate, etc.)?
  • Welche Wirkung übt die Wirtschaft auf die Produktion kultureller und sozialer Identitäten aus (race, class, and gender)?
  • Wie verändern kulturelle Transformationen die Wirtschaft bzw. wirtschaftliche Prozesse?

In unserer Forschung und Lehre bemühen wir uns stets um den Dialog zwischen Deutschland und den USA. So gelingt es uns durch die Unterstützung und die enge Zusammenarbeit mit der amerikanischen Botschaft, regelmäßig namhafte deutsche und amerikanische Wissenschaftler einzuladen. Mit der 57. Jahrestagung der DGfA möchten wir an diese Arbeit anknüpfen.

null



German Association for American Studies (Deutsche Gesellschaft für Amerikastudien)