Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Faculty of Language, Literature and Humanities

Humboldt-Universität zu Berlin | Faculty of Language, Literature and Humanities | Department of English and American Studies | Our department | Sections | Foreign Language Education | Research Projects | Möglichkeiten des kommunikativen und lernendenaktivierenden Einsatzes von interaktiven Tafeln im Unterricht

Möglichkeiten des kommunikativen und lernendenaktivierenden Einsatzes von interaktiven Tafeln im Unterricht

Immer mehr Klassenzimmer in Berlin werden mit interaktiven Whiteboards (IWBs) ausgestattet. Doch wie nutzt man die Vorteile dieses neuen Mediums? Wie bezieht man SchülerInnen in die Nutzung der interaktiven Tafeln mit ein? Genau auf diese wichtigen Fragen sollen im Q-Tutorium Antworten gefunden werden, indem gemeinsam Möglichkeiten des kommunikativen und lernendenaktivierenden Einsatzes der IWBs erarbeitet werden. Nach einer Einführung in die SmartBoard Software wird es vor allem um die Entwicklung eigener Tafelbilder, Aufgaben und Übungen für das IWB und die sinnvolle Einbindung dieser in den Fachunterricht gehen. Ziel ist es, einen Katalog an Materialien und Stundenentwürfen zu entwickeln, aber auch die Eignung vorhandener Materialien für den Unterricht zu beurteilen.

Der Kurs richtet sich vor allem an Bachelorstudierende mit Lehramtsoption, aber auch alle Lehramtsmasterstudierenden sind dazu eingeladen, am Kurs teilzunehmen.  Die Möglichkeit der Anrechenbarkeit muss individuell geprüft werden. (Auf jeden Fall kann das Tutorium im Bereich der individuellen Vertiefung angerechnet werden.) Außerdem erhalten alle Studierenden auf Wunsch ein Teilnahmezertifikat. 

Von den TeilnehmerInnen wird eine große Bereitschaft zur aktiven Mitgestaltung des Tutoriums erwartet. Da die Teilnehmerzahl auf 20 begrenzt ist, melden Sie sich bitte möglichst frühzeitig per Email unter susann.dannhauer@student.hu-berlin.de an.